RUBIO – Biokunststoffe auf Basis von cellulose- und lignocellulosehaltigen Rest- bzw. Wertstoffen – Merseburg

Das RUBIN-Bündnis

Logo RUBIO

„RUBIO“, das regionale unternehmerische Bündnis zum Aufbau von Wertschöpfungsketten für technische Biokunststoffe in Mitteldeutschland hat das Ziel, auf Basis der in der Region in großen Mengen verfügbaren cellulose- und lignocellulosehaltigen Rest- bzw. Wertstoffen eigene Biokunststoffe mit einer hohen Variantenvielfalt vollständig aus nachwachsenden Rohstoffquellen herzustellen, die nicht mit der Nahrungsmittelproduktion konkurrieren.

Die Ziele

RUBIO möchte die umfassende Nachfrage der regionalen und langfristig auch der überregionalen Kunststoffindustrie bedienen und, einem ganzheitlichen Wertstoffkreislauf-Ansatz entsprechend, die passenden Recycling- und Wiederverwertungsstrategien dazu zu entwickeln. RUBIOs Vision ist es, einen innovativen und nachhaltig erfolgreichen Kompetenzcluster für bio-basierte und biologisch abbaubare Biokunststoffe in Mitteldeutschland zu etablieren – über die gesamte Wertschöpfungskette vom Rohstoff zum Recycling.

Die Projekte

Kurz- und mittelfristig soll vor allem die regionale Verpackungsindustrie adressiert werden, welche insbesondere Mehrlagenfolien und Thermoformprodukte für Lebensmittelverpackungen, z.B. für Molkereiprodukte sowie blasgeformte Kosmetikverpackungen, etwa für flüssige Seife oder Haarwaschmittel, produziert. Weitere Anwendungen sollen auch in den Bereichen der Agrarfolien, der technischen Textilien für automobile Sitzstrukturen und der Geokunststoffe u.a. für den Straßen- und Tiefbau entwickelt werden. Konkrete Anforderungen ergeben sich für die Verpackungsindustrie dabei vor allem durch die Vorgaben zur Lebensmittelkonformität. Zusätzlich sind die Anforderungen der Kunden an eine gesteigerte Nachhaltigkeit und verbesserte CO2-Bilanz ihrer Produkte bei mindestens gleichbleibenden Gebrauchseigenschaften zu erfüllen. Dies ergibt sich zum einen aus den Vorgaben der EU-Kunststoffstrategie 2030, wonach bis zum Jahr 2025 mindestens 55 Prozent der verarbeiteten Kunststoffe rezykliert werden müssen, zum anderen aus dem Klimaschutzplan 2050 der Bundesregierung mit einer geplanten Reduktion der industriellen CO2-Emmissionen von 49 bis 51 Prozent bis zum Jahr 2030.

Zur Erreichung der Ziele verfolgt RUBIO auch ein eigenes innovatives Aus- und Weiterbildungskonzept, welches die Bündnispartner im Umgang und der Verarbeitung mit technischen Biokunststoffen auf ein weltweites Spitzenniveau heben soll. Damit leistet RUBIO einen wesentlichen Beitrag zu dem eingeleiteten Strukturwandelprozess in der Region Mitteldeutschland, indem das Bündnis neue Wachstums- und Beschäftigungsperspektiven für die regionalen Unternehmen der chemischen Industrie entwickelt, welche auch zukünftig ein bedeutender Industriekern bleiben soll.

Die Region

Die RUBIO-Bündnisregion ist die traditionelle Chemieregion Mitteldeutschland. Bereits seit dem frühen 20. Jahrhundert stellt die Region um die Standorte Leuna, Schkopau, Bitterfeld und Schwarzheide ein Zentrum der deutschen Chemie- und Kunststoffindustrie dar. Seit über 100 Jahren wird die mitteldeutsche Unternehmenslandschaft damit bereits von der Kohle- und Erdölchemie geprägt. Die gemeinsame Innovationsbasis des Bündnisses umfasst die Kompetenzfelder „Biotechnologie“, „Synthesetechnologie“, „Aufbereitungstechnologien“, „Verarbeitungstechnologien“ und „Recyclingtechnologie“. Das vorhandene Know-how und die technische Ausstattung in diesen Kompetenzfeldern bildet aktuell die gesamte Wertschöpfungskette für petrochemische Kunststoffe ab, erweitert um das biotechnologische Wissen zum Aufschluss von pflanzlichen Rohstoffen zu Kohlenhydraten und der Fermentation zu bio-basierten Monomeren.
Diese Innovationsbasis soll für die Herstellung und Verarbeitung von Biokunststoffen auf Basis von bio-basiertem und biologisch abbaubaren Polybutylensuccinat (PBS) zu einer Vielzahl an unterschiedlichen Produkten weiterentwickelt werden, um RUBIO als einen der weltweit größten Produzenten von Produkten aus bio-basierten PBS-Werkstoffen am Markt zu etablieren.

Die Partner

Das RUBIO-Bündnis besteht aus insgesamt 20 Partnern, die sich im Rahmen des Vorhabens als das international führende Konsortium für die Herstellung und Verarbeitung von technischen Biokunststoffen etablieren werden. Die unternehmerische Ausrichtung des Bündnisses wird dabei nicht nur durch die überwiegende Anzahl an 15 industriellen Partnern, davon acht kleine und mittelständische Unternehmen, sondern auch durch die vollständige Abdeckung der zu etablierenden Wertschöpfungs- und Lieferketten verdeutlicht. In Verbindung mit den fünf regionalen Partnern aus dem Bereich der anwendungsorientierten Forschung hat das Bündnis damit ein ausgezeichnetes Potenzial zur erfolgreichen Umsetzung der verfolgten Geschäftsidee.

Bündniskoordinator

Exipnos GmbH
Peter Putsch
Brandisstr. 4
06217 Merseburg
Tel.: 03461 7940320
E-Mail: peter.putsch[at]exipnos.de